Seit dem Jahr 2009 besteht unsere Bürgerinitiative „Pro-Buchholz“. Sie wurde im Februar des Jahres von einigen beherzten Bürgern des Stadtteiles ins Leben gerufen, deren Ziel ist es, gemeinsam mit den Bewohnern, Vereinen, Handwerkern und Unternehmen das Leben im Stadtteil schöner und lebenswerter zu gestalten.

Durch die Unterstützung der Stadtverwaltung, sowie unserer Buchholzer Stadträte, der Kirchgemeinde, der Feuerwehr, der Handwerksbetriebe und der Privatpersonen sind viele Aktivitäten in den vergangenen Jahren möglich gewesen.

Es gibt unseren Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr schon zum 6. Mal stattfinden wird. Genau wie die „Nacht der tausend Sterne“, eine Veranstaltung, die  auf der Halde 116 „Drei Könige“ zum Kät Feuerwerk stattfindet und nicht zu vergessen das Familienrodeln auf der Franka, mit dem „Franka Rutscher“, welches im letzten Februar leider wegen Schneemangel ausfallen musste. An unserem Krippenberg in der St. Katharinenkirche war Pro-Buchholz gemeinsam mit der Kirchgemeinde an der Verwirklichung beteiligt, um nur einiges zu nennen. Das sind schon einzelne Schritte, die in unserem Buchholz was zum Laufen bringen.

Nicht zu vergessen, der Kreativtreff  im Café Real, wo sich fleißige Frauen aus Buchholz, Annaberg und Kleinrückerswalde alle 14 Tage treffen und mit viel Liebe die schönsten Handarbeiten herstellen. Die Männer treffen sich 13.00 Uhr auf der Halde 116, dort gibt es immer genug Arbeit.

Wenn es auch für den Außenstehenden aussehen mag, als wollten sich die Buchholzer bespaßen. Klar sind bei jeder Veranstaltung die Geselligkeit und das Miteinander gegeben, aber alles ist auch mit viel Vorbereitung und mit ehrenamtlichem Engagement verbunden. Und das ist gut so und soll sich auch noch lange so fortsetzen.

Denn in Buchholz do is schie… unser Lebensgefühl - Wir sind stolz, Buchholzer zu sein.

Wer Lust und Zeit hat bei uns mitzumachen, der melde sich bei uns. Wir sind dankbar für jeden Helfer und alles, was unser Buchholz reicher und lebenswerter macht.