Wir, die Bürgerinitiative Pro Buchholz, freuen uns, dass nach aktueller Lage der für Mai 2020 geplante Garagen- und Hofflohmarkt nun doch am 12.09.2020 durchgeführt werden kann. Eigentlich sollte an diesem Wochenende der Buchholzer Jahrmarkt stattfinden. Mit dieser Ersatzveranstaltung wollen wir ein wenig an das geplante bunte Treiben in Buchholz erinnern.
Grundsätzlich ist der Geltungsbereich der jetzigen Corona-Schutzverordnung beschränkt. Deshalb sind alle derzeitigen Aussagen, die sich auf spätere Veranstaltungen beziehen, mit einem Unsicherheitsfaktor verbunden. Wir können nicht beurteilen, ob sich die Situation in unserem Stadtbereich negativ verändert und ob Erleichterungen durch die Landesregierung für die spätere Zeit beschlossen werden.
Da diese Veranstaltung im Wesentlichen im Freien stattfindet, sind die einzuhaltenden Vorschriften nicht so gravierend. Allerdings würden wir auch nicht uneingeschränkt davon ausgehen, dass es sich um jeweils eine private Zusammenkunft handelt und insoweit keinerlei Begrenzung der Personenanzahl unterliegt. Da hier möglicherweise öffentlichkeitswirksam über die Bürgerinitiative Pro Buchholz auf diese Veranstaltung und die Durchführung hingewiesen wird und ein nicht beschränkter Teil von Bürgern diese Veranstaltung nutzen soll, halten wir sie für eine den öffentlichen Bereich zuzuordnende Veranstaltung.
Wichtig ist bei unserem Garagen– und Hofflohmarkt, dass die Mindestabstände (1,50 m) eingehalten werden. Wo diese Abstände nicht eingehalten werden können, müssen die Beteiligten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.